smartMeals

online Mahlzeitenverwaltung

smartMeals, die online Lösung im Mahlzeiten-Dienst. Der Lieferant beliefert seine Kunden mit täglich frischen Mahlzeiten. Der Produzent, meist eine Grossküche eines Betriebes, bereitet die Mahlzeiten für den Lieferanten zu.

Anforderungen aus der Praxis

Die Mahlzeitenlieferungen direkt nach Hause sind beliebt und werden gerne benutzt. Nun gibt es aber in einem grossen Einzugsgebiet fast täglich Änderungen in den Bestellungen, weil ein Spitalaufenthalt oder aus sonst einem Grund keine Mahlzeitlieferung benötigt wird. Es können auch zusätzliche Mahlzeiten bestellt werden, wenn zum Beispiel der Kunde einen Besuch erwartet oder wenn andere Änderungswünsche verlangt werden. Dies muss der Lieferant dem Produzent zeitnah mitteilen, damit die Mahlzeitlieferung rechtzeitig angepasst werden kann.

Unsere Lösung

Damit Änderungen nicht jedes Mal mit einer neu angepassten Excelliste oder telefonisch erfolgen müssen, haben wir smartMeals entwickelt. Der Lieferant greift online auf smartMeals zu und erfasst seine Lieferanten mit allen Bedürfnissen und Wünschen. Es können individuell verschiedene Portionen und nach Belieben Kostformen in einer Standardbestellung erfasst werden. Ebenso können Sie die Wochentage erfassen, an welchen der Kunde die Mahlzeiten geliefert wünscht.

Konzeption

Das Konzept besteht aus einer Online-Lösung. Einersteits soll es dem Lieferanten und dem Produzenten beim Bestellablauf und der gesamten Fakturierung Erleichterung bringen.
Anderseits sollen die Kunden/-innen über eine einfach gestaltete App ihre Mahlzeiten bestellen können. Zudem entsteht für sie dadurch ein guter Überblick der Bestellungen und Kosten.

Alle Parteien können gleichzeitig auf smartMeals zugreifen. Der Lieferant kann seine Kunden bearbeiten und definiert die gewünschten Portionen und Kostformen, welche mit dem Kunden abgesprochen werden. Zugleich wird vom Lieferanten den Verkaufspreis pro Menü hinterlegt. Der Produzent erstellt die Portionen und die Kostformen, Wünsche etc. und hinterlegt den Menupreis, welcher mit dem Lieferanten abgesprochen ist.

In smartMeals kann der Vorbestellungszeitraum in Stunden und Tagen definiert werden. Der Produzent greift ab vordefinierten und hinterlegten Zeiten auf smartMeals zu und kann die täglichen Bestellungen einsehen.

Als Personalunion werden sämtliche Änderungen und Logins vom System aufgezeichnet. Der Lieferant kann alle Änderungen nachverfolgen. Dem Lieferanten stehen monatlich für jeden Kunden einen detaillierten Rechnungsauszug zur Verfügung.
Diesbezüglich steht dem Produzenten  ein detaillierter Gesamtausdruck aller produzierten Mahlzeiten zur Verfügung. Somit können sowohl für den Lieferanten, wie auch den Produzenten alle Mahlzeiten einfach, übersichtlich und vor allem korrekt abgerechnet werden. Das erspart viel Zeit und Unklarheiten beim Verrechnen.

In der Entwicklung und Konzeption haben wir aus unserer über 10-jähriger Erfahrung möglichst viele Individualitäten für unsere Kunden in der Software einfliessen lassen. Beispielsweise:

  • Im Bestellvorgang kann kundenspezifisch der Prozess eingestellt werden
  • Verschiedene Bestellarten, wie Einfach- und Mehrfachbestellungen
  • Zentral aufgebaute Datenbank der Kostformen und Wünschen
  • Einfach gestaltetes Bestell-App auch für alle Endkunden
  • Fahrer-App mit eingebauter Navigation zum Auslieferort
  • Zahlungsvorschussmöglichkeiten für Jugendliche (Internat, Schulen etc.)
  • Hinterlegen von Fotos der Menu/Mahlzeiten die direkt in der App dargestellt werden
  • Anbindung an Menuplanung und Dashboard
  • Praktischer Kartendruck für die Produktion (Küche) und falls erwünscht für die Fahrer/-innen
  • etc.

 

Die Serverinfrastruktur von smartMeals entspricht dem heutigen Stand und den höchsten Sicherheitsanforderungen. Die Server bieten eine redundante Anbindung und sorgen für einen reibungslosen und äusserst performanten Datenaustausch. Um Web-Anwendungen, Server und Infrastruktur vor Angriffen aus dem Internet zu schützen, wird ein automatischer DDoS-Schutz eingesetzt und schützt den Root Server mit einer Firewall. Der Datenschutz spielt für uns eine wichtige Rolle. Sehen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung im Footer dieser Website.

Mehrere Lieferanten mit einem Produzenten

 

 

Beispiel mehrere Lieferanten mit einem Produzenten: Es gibt viele verschiedene Anwendungsfälle für diesen Ablauf. Bspw. eine Küche beliefert verschiedene Lieferanten (Auftraggeber). Der Bestelleingang läuft über smartMeals der verschiedenen Lieferanten und die gesamte Bestellung läuft beim Produzenten (Küche) zusammen. Dies kann für den Produzenten mehrere Logins bedeuten oder die Lösung kann als Administrator als Personalunion in einem Login zusammengefasst werden.
Mit smartMeals schaffen wir Ihnen auch bei unterschiedlichen Bestellvorgängen den Überblick über die Mahlzeitenbestellungen Ihrer Kunden/-innen. Hierzu kann das Dashboard alle Bestellungen zu einer Gesamtübersicht auflisten.

Ein Lieferant mit mehreren Produzenten

 

 

 

Beispiel ein Lieferant mit mehreren Produzenten: Wir haben einen Lieferanten bspw. eine Spitex mit einem grossen Einzugsgebiet. Je nach Region hat es verschiedene Produzenten (Küchen), die Mahlzeiten herstellen. Spitex verwaltet die Kunden/-innen und teilt diese je nach Region den Produzenten zu. Die Bestellungen laufen von den Kunden per App direkt ins smartMeals. Für Kunden ohne Smartphone besteht die Möglichkeit, auch weiterhin telefonische Bestellungen entgegenzunehmen und durch Spitex in smartMeals einzutragen.
Die Fahrer/-innen verteilen ihre Mahlzeiten gemäss den ihnen zugeteilten Routenplänen.

 

Lieferant und Produzent als Personalunion

 

 

Beispiel Lieferant und Produzent als Personalunion: Ein Alterszentrum kocht und betreut seine Kunden direkt. Dies bedeutet, dass es sowohl Lieferant als auch Produzent ist.
Das Zentrum kocht gleichzeitig extern und intern. Die externen Mahlzeiten werden durch den Fahrdienst den Kunden an die gewünschte Adresse ausgeliefert.

 

Ein Lieferant mit einem Produzenten

 

 

Beispiel ein Lieferant mit einem Produzenten: Hier sprechen wir vom klassischen Anwendungsfall. Der Lieferant und der Produzent (Küche) sind getrennt. Die Bestellungen gehen direkt über smartMeals von den Kunden ein, die Küche produziert. Der Fahrdienst bringt die Mahlzeiten an die gewünschte Adresse und der Lieferant stellt über smartMeals die Fakturierung sicher.

Unsere Preise

Die Preise für smartMeals haben wir vereinfacht und verrechnen pro Anzahl ausgelieferte Mahlzeiten im Rappenbereich. Ein kleiner Zuschlag wird berechnet, wenn die Admin Funktion benutzt wird. Die Verrechnung erfolgt 3-monatlich. Teilen Sie uns die monatlich ausgelieferten Mahlzeiten mit und wir schicken Ihnen ein verbindliches Angebot.

smartMeals ist preiswert, intuitiv und auf dem neusten Softwarestand.

Wünschen Sie eine Präsentation oder einen Testaccount?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns mit dem Kontaktformular. Wir zeigen Ihnen wie smartMeals funktioniert und erstellen Ihnen einen Testzugang.

Kundenzugang

Wählen Sie das Logo links an und Sie werden direkt zum bisherigen Kundenzugang geleitet.

(Der neue Kundenzugang wird auf der Website angezeigt, sobald die bisherigen Kunden ins neue smartMeals migriert sind.)

Haben Sie noch Fragen?


    Kontaktinfo

    Rosenweg 3

    CH – 3375 Inkwil

    Wo wir sind